Säkulare Stagnation? Eher säkulare Stabilität

Wirtschaft

Das Definitionsmerkmal amerikanischer Wirtschaftsdaten seit der Finanzkrise ist nicht Stagnation, sondern Stabilität. Mit Ungläubigkeit bezüglich der Selbstüberschätzung von Wirtschaftswissenschaftlern blicken wir alle zurück auf die „Great Moderation“. Oder ist die Große Moderation vielleicht zur Realität geworden?

Die „Great Moderation“ barg schon immer ein Körnchen Wahrheit.… Beitrag lesen

Wie kann man den Zyklus berücksichtigen, wenn es keinen Zyklus gibt? Das Shiller-KGV und der US-Markt

Märkte Value Investing

Das Shiller-KGV (oder konjunkturbereinigtes KGV) ist überall zum Aushängeschild für ‚Blasenjäger‘ geworden. Seitdem Robert Shiller selbst mit der Dotcom-Blase und ihrem Platzen in Verbindung gebracht wurde, betrachten Investoren die Kennzahl als einen Indikator für die irrationale Übertreibung an den Märkten.

Aus welchem Grund ist Shiller also offenbar Beitrag lesen

Einkommen und Roboter: Die Ökonomie des übermäßigen Feierns

Wirtschaft

Der jüngste Wandel in der politischen Ideologie auf der ganzen Welt wurde vor dem Hintergrund zunehmender Spannungen aufgrund des Lohnniveaus und der Angst vor Lohnunsicherheit im Zuge von Globalisierung und neuerdings auch technologischen Fortschritten ausgetragen. Diese Themen untermauern größtenteils die politische Diskussion in Großbritannien, wo Sorgen… Beitrag lesen

Renditen, Unsicherheit und erwartete Erträge

Behavioral Finance Value Investing

Als komplett agnostischer Anleger in einer risikofreien Staatsanleihe wäre eine vernünftige Ertragserwartung die Rendite dieser Anleihe.

Die Rendite ist in der Tat das, was ein Anleger erhält, wenn er eine Anleihe bis zu ihrer Fälligkeit hält. Jegliche kurzfristigeren, über diese Anfangsrendite hinausgehenden Gewinne begünstigen lediglich künftige… Beitrag lesen

Das Wahlergebnis in Großbritannien: Über Stabilität, Störfeuer und Brexit-Verhandlungen

Als ob es nicht schon genug politische Unsicherheit gäbe, hat Theresa Mays Entscheidung, eine vorzeitige Parlamentswahl auszurufen, um Stabilität zu erzielen, genau das Gegenteil erreicht.

Das Wahlergebnis ist im Hinblick auf die Erwartungen, die noch vor einigen Wochen vorherrschten, sicherlich überraschend, aber es scheint in groben Zügen… Beitrag lesen

P-Hacking gegenüber eigener Beteiligung: Wie kann das Verständnis über Anreizstrukturen dazu beitragen, dass wir über Markteffizienz nachdenken?

Während es an den Märkten in der letzten Zeit scheinbar ereignislos zuging, wurde eine Reihe wissenschaftlicher Arbeiten erstellt, die der Frage auf den Grund gehen, ob es möglich ist, den Markt zu schlagen. In den letzten drei Monaten wurden drei Abhandlungen und ein Buch zu diesem Thema herausgegeben. Oberflächlich betrachtet… Beitrag lesen

Divergenz Der Anleihenrenditen in der Eurozone: Bedrohung oder Gelegenheit?

Behavioral Finance Wirtschaft

Trotz der teilweisen Neuausrichtung bei den Renditen auf europäische Staatsanleihen mit langen Laufzeiten im Anschluss an die Eurokrise im Jahr 2012 sahen wir in den letzten Jahren erneut eine Divergenz bei den Renditen.

Vereinfacht gesehen läuft dies den verbesserten Fundamentaldaten zuwider. Die stark und schnell wachsenden Schulden Portugals… Beitrag lesen

Haben die Anlagemärkte eine „Verschnaufpause“ eingelegt? (mit einer Anmerkung zu „harten“ und „weichen“ Daten)

Behavioral Finance Wirtschaft

Haben die Anlagemärkte eine „Verschnaufpause“ eingelegt? Seit den relativ dramatischen Bewegungen an vielen Märkten in der zweiten Hälfte des letzten Jahres haben viele Kommentatoren angedeutet, dass sich das bisherige Jahr 2017 weniger ereignisreich anfühlt.

In dieser Ansicht zeigt sich allerdings eine erhebliche Subjektivität. Zum einen ist diese Sichtweise stark kurzsichtig… Beitrag lesen

Pfennigfuchserei: Aus welchem Grund spricht die Fed über die Anzahl der Zinserhöhungen und nicht über die Höhe an sich? Und ist das überhaupt wichtig?

Behavioral Finance Wirtschaft

Das Auslösen von Artikel 50 vergangenen Mittwoch war für die Finanzmärkte ein unbedeutendes Ereignis und hatte eher Symbolcharakter als alles andere. Unterdessen sprachen in den USA zwei Zentralbankbeamte über ihre Einschätzungen zu den Zinsentwicklungen.

Der Präsident der Federal Reserve Bank of Boston sagte, dass dieses Jahr… Beitrag lesen