Krise in China? Ja, aber auch nicht schlimmer noch als vor zwei Wochen.

Behavioral Finance Märkte Value Investing

Die Wechselwirkungen zwischen den Vermögenspreisen und den Fundamentaldaten sind komplexer Natur. Beobachtbare Fakten und das Bauchgefühl legen manchmal den Schluss nahe, dass sich die Kurse ohne wirklichen Grund bewegen.

Aber selbst diejenigen unter uns, die an Behavioural Finance glauben, suchen häufig nach Erklärungen, wenn wir Marktverwerfungen in jener Größenordnung beobachten,… Beitrag lesen

„Schwarzer Montag“ in China?

Montag, 24. August 2015. Gerade erst ist man zurück aus einem erholsamen Sommer- und Sonnenurlaub in Portugal, einem Segeltörn im Mittelmeer oder vielleicht einer Erlebnisreise in die Naturschönheit Kaliforniens. Dass man so erholt ist, ist den Märkten egal … und ein kurzer Blick auf die  WEI Seite in Bloomberg oder… Beitrag lesen

Das griechische Schreckgespenst

Märkte

Die Art und Weise wie Informationen präsentiert werden, beeinflusst unsere Beurteilung der Fakten.

Die Idee ist in der verhaltensorientierten Finanzierungslehre als „Framing” bekannt. Wie viele andere Aspekte dieses theoretischen Ansatzes kann auch Framing unter der Überschrift „Triviale Binsenwahrheiten” zusammengefasst werden. Ist es aber vielleicht so offensichtlich, dass wir es vergessen… Beitrag lesen