Juan Nevado

Juan Nevado

Juan Nevado kam 1988 zu PPM (heute M&G) und ist seit 1999 Mitglied des Multi-Asset-Teams unter der Leitung von Dave Fishwick. Im Januar 2011 wurde er zum Co-Fondsmanager des M&G Episode Balanced Fund und des M&G Dynamic Allocation Fund ernannt. Im November 2013 wurde er überdies zum stellvertretenden Fondsmanager des neu aufgelegten M&G Income Allocation Fund ernannt. Vor seinem Einstieg bei M&G war er als Anleihenexperte für die Bank of Montreal sowie zuvor als Wirtschaftsexperte für die private Unternehmensberatung Commodities Research Unit tätig, die sich auf Makro- und Mikroresearch im Bereich Rohstoffmärkte spezialisiert hat. Er besitzt einen BSc-Abschluss der London School of Economics in Wirtschaftswissenschaften sowie einen MA-Abschluss der gleichen Fachrichtung der Warwick University.

Argentinien: Sind die Anleger zu renditehungrig? Oder macht ihnen die Geschichte Angst?

Behavioral Finance Märkte

In der vergangenen Woche ist es Argentinien zum ersten Mal seit 2001 gelungen, von internationalen Investoren Kapital zu leihen.  Es war mit einem Ergebnis von 16,5 Mrd. US-Dollar das größte Emissionsvolumen, das ein Schwellenmarktland jemals an nur einem Tag begeben hat. Die Nachfrage soll sogar bei 70 Mrd. US-Dollar gelegen… Beitrag lesen

Carry Me Home: Real(e) Gelegenheiten am Devisenmarkt

Behavioral Finance Wirtschaft

Eine der von uns oft diskutierten verhaltensbedingten Tendenz ist die Neigung von Investoren, aus Angst vor kurzfristigen Verlusten die langfristige Sicht zu vernachlässigen. Im Kontext der Devisenmärkte kann dies häufig dazu führen, dass sich die Investoren zu sehr auf die Bewegungen der Spot-Preise konzentrieren und ein zweites Ertragselement von Deviseninvestments… Beitrag lesen

Krise in China? Ja, aber auch nicht schlimmer noch als vor zwei Wochen.

Behavioral Finance Märkte Value Investing

Die Wechselwirkungen zwischen den Vermögenspreisen und den Fundamentaldaten sind komplexer Natur. Beobachtbare Fakten und das Bauchgefühl legen manchmal den Schluss nahe, dass sich die Kurse ohne wirklichen Grund bewegen.

Aber selbst diejenigen unter uns, die an Behavioural Finance glauben, suchen häufig nach Erklärungen, wenn wir Marktverwerfungen in jener Größenordnung beobachten,… Beitrag lesen

Weshalb verwahren die Japaner 36 Bio. Yen unter ihren Matratzen, und weshalb sind die Staatsanleihenrenditen derzeit so niedrig?

Märkte Wirtschaft

Laut eines Artikels, den CNBC gestern veröffentlicht hat, könnte es sein, dass die japanischen Privathaushalte physische Barvermögen in Höhe von rund 36 Bio. Yen besitzen. Die Autoren vermuten, dass dies auch auf den Wunsch zurückzuführen ist, Steuern zu sparen. Und in einer Gesellschaft, in der sogar Verstorbene noch Beitrag lesen

Unerwartete Erträge

Märkte

Wenn man ganz einfache Fragen stellt, lässt sich oftmals ziemlich gut aufzeigen, wie stark die Wahrnehmung im Hinblick auf die Finanzmärkte von der Realität abweichen kann. Wäre man in den letzten 30 Jahren beispielsweise besser in Aktien oder in Anleihen investiert gewesen? Angesichts des beträchtlichen Rückenwinds, von dem Anleihen in… Beitrag lesen

China hat guten Grund dafür zu sorgen, dass es den Renminbi nicht umsonst gibt

Märkte Wirtschaft

Angesichts der Anzeichen dafür, dass das chinesische Wirtschaftswachstum schon seit einiger Zeit eine Verlangsamung erlebt, könnte die chinesische Volksbank inzwischen weniger bereit sein, die bis Anfang dieses Jahres scheinbar unaufhaltsame Aufwertung des Renminbi weiterhin zu dulden.

Was will die chinesische Politik überhaupt?

In Relation zu den meisten Kennzahlen scheint der… Beitrag lesen