Könnte die schwächere Wachstumsprognose des IWF ein gutes Signal sein, das Aktien den Rücken stärkt?

Behavioral Finance Wirtschaft

Anfang der Woche veröffentlichte der IWF seinen aktuellen Wirtschaftsausblick. Das war die Premiere der neu ernannten und ersten weiblichen IWF-Chefökonomin Gita Gopinath.

Sie beobachtete, dass „das globale Wachstum – während es 2018 in der Nähe der Höchststände nach der Krise verweilte – nun nachlässt.“ Die Wachstumsabkühlung war… Beitrag lesen

Wissenschaft und Pseudowissenschaft quantitativer Techniken

Behavioral Finance Wirtschaft

Eric schrieb neulich einen faszinierenden Artikel über den „Volatilitätsvirus“, der die professionelle Investitionsgemeinschaft befallen hat. Dieser Blog-Artikel baut auf diesem Eintrag auf, indem die Verwendung – oder vielmehr missbräuchliche Verwendung – quantitativer „Analysen“ von einer übergeordneten Ebene aus betrachtet wird.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich… Beitrag lesen

Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom: Ab wann sollten wir uns über Schwellenländerwährungen Sorgen machen?

Behavioral Finance Märkte Wirtschaft

Erinnern Sie sich an die „Fragilen Fünf“? Es handelte sich dabei um fünf Schwellenländerwährungen, die in der Phase der „Drosselungswut“ im Jahr 2013 als besonders anfällig für das Zurückführen des Quantitative Easing der US-Zentralbank angesehen wurden. Die größten Bedenken für diese Volkswirtschaften betrafen ihre Anfälligkeit gegenüber Abflüssen von Auslandskapital.

In… Beitrag lesen

Immobilienausblick Teil 1: Wie Brexit und Technologie die britische Immobilienlandschaft verändert haben

Märkte Wirtschaft

Nach einer schwachen Entwicklung unmittelbar nach dem Brexit-Referendum erzielte der britische Immobilienmarkt im Jahr 2017 eine solide Rendite. Im ersten von zwei Gastbeiträgen, die sich mit der Immobilienlage in verschiedenen Teilen der Welt beschäftigen, geht Tony Brown, CIO von M&G Real Estate, aus zyklischer und aus längerfristiger struktureller Perspektive auf… Beitrag lesen