Snap (Election) Chat: Weshalb das Ignorieren japanischer Aktien das wahre Risiko sein könnte

Märkte Wirtschaft

Letzte Woche kündigte der japanische Premierminister Shinzo Abe vorgezogene Neuwahlen an und versucht damit, sich die über den Sommer stärker gewordene Unterstützung der Öffentlichkeit zunutze zu machen, nachdem sich die Problematik mit Nordkorea verschärfte. Sollte ihm das Wahlergebnis eine größere Mehrheit bringen, hat er mehr Freiraum für das weitere Vorgehen… Beitrag lesen

Amerikanische Haushalte: Selten ging es ihnen besser?

Wirtschaft

Durch koreanische Raketenabschüsse, Tweets von Trump, Hurrikan Harvey, NAFTA-Verhandlungen und Brexit-Kämpfe haben Journalisten mehr als genug Beschäftigung.

Natürlich könnten einige der Ereignisse, die heute die Schlagzeilen dominieren, durchaus tiefgreifende und unerwartete Veränderungen mit nachhaltigen Auswirkungen auf die globalen Finanzmärkte mit sich bringen. Vielleicht aber auch nicht. Verheerende Ereignisse wie Hurrikan… Beitrag lesen

Was wir bisher gewohnt waren, wird es vielleicht so nicht mehr geben: Die Ära des Neonationalismus

Märkte Wirtschaft

Die politischen Entwicklungen haben zu einem Großteil die Marktberichte der letzten zwei Jahre bestimmt. Solche Berichterstattungen sind jedoch häufig zu stark auf kurzfristige Aspekte konzentriert, wenn man versucht, kurzfristige Preisbewegungen im Zusammenhang mit Wahlen zu prognostizieren oder Überlegungen anstellt, welche Bereiche des Marktes aufgrund bestimmter politischer Maßnahmen als Gewinner oder… Beitrag lesen

Säkulare Stagnation? Eher säkulare Stabilität

Wirtschaft

Das Definitionsmerkmal amerikanischer Wirtschaftsdaten seit der Finanzkrise ist nicht Stagnation, sondern Stabilität. Mit Ungläubigkeit bezüglich der Selbstüberschätzung von Wirtschaftswissenschaftlern blicken wir alle zurück auf die „Great Moderation“. Oder ist die Große Moderation vielleicht zur Realität geworden?

Die „Great Moderation“ barg schon immer ein Körnchen Wahrheit.… Beitrag lesen

Haben die Anlagemärkte eine „Verschnaufpause“ eingelegt? (mit einer Anmerkung zu „harten“ und „weichen“ Daten)

Behavioral Finance Wirtschaft

Haben die Anlagemärkte eine „Verschnaufpause“ eingelegt? Seit den relativ dramatischen Bewegungen an vielen Märkten in der zweiten Hälfte des letzten Jahres haben viele Kommentatoren angedeutet, dass sich das bisherige Jahr 2017 weniger ereignisreich anfühlt.

In dieser Ansicht zeigt sich allerdings eine erhebliche Subjektivität. Zum einen ist diese Sichtweise stark kurzsichtig… Beitrag lesen

Pfennigfuchserei: Aus welchem Grund spricht die Fed über die Anzahl der Zinserhöhungen und nicht über die Höhe an sich? Und ist das überhaupt wichtig?

Behavioral Finance Wirtschaft

Das Auslösen von Artikel 50 vergangenen Mittwoch war für die Finanzmärkte ein unbedeutendes Ereignis und hatte eher Symbolcharakter als alles andere. Unterdessen sprachen in den USA zwei Zentralbankbeamte über ihre Einschätzungen zu den Zinsentwicklungen.

Der Präsident der Federal Reserve Bank of Boston sagte, dass dieses Jahr… Beitrag lesen