Wissenschaft und Pseudowissenschaft quantitativer Techniken

Behavioral Finance Wirtschaft

Eric schrieb neulich einen faszinierenden Artikel über den „Volatilitätsvirus“, der die professionelle Investitionsgemeinschaft befallen hat. Dieser Blog-Artikel baut auf diesem Eintrag auf, indem die Verwendung – oder vielmehr missbräuchliche Verwendung – quantitativer „Analysen“ von einer übergeordneten Ebene aus betrachtet wird.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich… Beitrag lesen

Wie Europa funktioniert

Wahlen

Dieses Mal ist es Italien.

Ich vertrat einst die Überzeugung, dass die Eurozone undemokratisch sei. Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher. Die einfache Perspektive ist, dass nationale Wähler niedriger eingeordnet sind. Wenn Griechenland für eine Ablehnung der harten Sparmaßnahmen stimmt, wird die Regierung zurück an den… Beitrag lesen

Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom: Ab wann sollten wir uns über Schwellenländerwährungen Sorgen machen?

Behavioral Finance Märkte Wirtschaft

Erinnern Sie sich an die „Fragilen Fünf“? Es handelte sich dabei um fünf Schwellenländerwährungen, die in der Phase der „Drosselungswut“ im Jahr 2013 als besonders anfällig für das Zurückführen des Quantitative Easing der US-Zentralbank angesehen wurden. Die größten Bedenken für diese Volkswirtschaften betrafen ihre Anfälligkeit gegenüber Abflüssen von Auslandskapital.

In… Beitrag lesen

Eine Zusammenfassung des vierten Quartals 2018. Das Chaos regiert: Handel, Technologie und US-Staatsanleihen

Behavioral Finance Märkte

Im Februar zog die Volatilität erneut an, wenn auch nicht in dem Ausmaß, wie wir es seit der Finanzkrise gewohnt sind.

Impulsgeber für die Rückgänge an den Aktienmärkten Anfang Februar waren diesmal nicht Wachstumssorgen, sondern der Bewertungsdruck aufgrund steigender Zinsen. In dieser Welt können „gute Nachrichten“ über die Wirtschaft… Beitrag lesen

„Wie war Ihr Februar?“ – Was haben wir aus den jüngsten Kursbewegungen gelernt?

Investmentbranche Märkte

Es ist immer beunruhigend, wenn Anleger über die Performance von Fondsmanagern über sehr kurze Zeiträume nachfragen. Die Wertentwicklung von wenigen Wochen sagt wahrscheinlich kaum etwas über die Fähigkeiten eines Fondsmanagers aus.

Kurze Zeiträume können jedoch eventuell Aufschluss über das vorherrschende Umfeld geben, ebenso wie darüber, welche… Beitrag lesen

Immobilienausblick Teil 1: Wie Brexit und Technologie die britische Immobilienlandschaft verändert haben

Märkte Wirtschaft

Nach einer schwachen Entwicklung unmittelbar nach dem Brexit-Referendum erzielte der britische Immobilienmarkt im Jahr 2017 eine solide Rendite. Im ersten von zwei Gastbeiträgen, die sich mit der Immobilienlage in verschiedenen Teilen der Welt beschäftigen, geht Tony Brown, CIO von M&G Real Estate, aus zyklischer und aus längerfristiger struktureller Perspektive auf… Beitrag lesen

Nur für Investmentexperten. Der Inhalt dieser Website richtet sich ausschließlich an Investmentexperten und sollte nur in angemessener Weise mit anderen geteilt werden. Andere Personen sollten sich nicht auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Diese Seite stellt Kommentare zu Multi-Asset-Anlagen durch M&Gs Multi-Asset-Team zur Verfügung. Die in den Blog-Beiträgen enthaltenen Informationen sind nicht als Empfehlung bezüglich einer Anlageentscheidung zu verstehen.